Brief an Bundestagsabgeordnete

Hallo liebe Mitstreiter, wir stellen Euch hiermit einen Musterbrief für Ihre Bundestagsabgeordneten vor, um die Novellierung des NABEG nicht einfach so abnicken zu lassen. Dieser Brief ist bewußt als Word-Datei belassen, so dass Sie noch eigene Anpassungen vornehmen können. Die bisherigen Texte sind u.a. auch mit Rechtsanwalt Bauer abgestimmt.

Weiterlesen

Mahnfeuer gegen Ultranet in Wohngebieten

Heute Abend sind entlang der geplante Ultranet-Trasse Mahnfeuer entzündet worden. Hiermit bekräftigen wir unsere Forderung nach gesetzlicher Gleichbehandlung mit den Bewohnern an anderen Trassen (400m Abstand bei Freileitung, sonst Erdverkabelung). Trotz der widrigen Verhältnisse waren viele Menschen anwesend und haben gemeinsam ein Zeichen gesetzt. Wir vom Verein der Bürgerinitiative Niedernhausen Eppstein e.V. wollen uns nochmal bei allen bedanken. Neben dem Bürgermeister von Niedernhausen, Joachim Reimann, hat auch Alexander Müller, MdB eine Rede gehalten, in der bekräftigt wurde, dass man sich die Novellierung des NABEG nochmal genau anschauen muss. Zum Schluss ist leider auch der symbolische Mast nicht gefallen, so dass[…]

Weiterlesen

Treffen beim BMWi mit Bundesminister Altmeier

Rainer Wegner, von der BI Niedernhausen.Eppstein e.V. hat in seinem Redebeitrag klargelegt, dass die meisten BI’s entlang Ultranet das Treffen boykottieren, weil es kein Dialog sei, sondern ein Diktat des Ministeriums , dass einseitig medial ausgenutzt würde. Darauf stellte Hr. Altmaier klar, dass man ja dann die Leitung bauen könnte….. Herr Altmaier kam mehr als 45 min zu spät, dafür redete er die ersten 45 Minuten alleine mit vorbereiteten „Fragen“ seines Bürgerbüros (privater Unternehmensberater) aus Hamburg…. ; die Redezeit wurde ohne Entschuldigung des Ministers den BI’s einfach abgenommen. Das „Gespräch von Bundesminister Altmaier mit Bürgerinitiativen“ war leider sehr einseitig und[…]

Weiterlesen

Dringlicher Entschließungsantrag der Landesregierung

Hallo liebe Mitstreiter, scheinbar hat unsere Landesregierung sich doch unserer Sache angenommen. Hier mal ein Antrag aus dem Landtag. http://starweb.hessen.de/cgi-bin/webhltlinks.pl?form=/webhlt_links.html&typ=drs&title=Drucksache&nb=19/6712 Man kann die Liste aller Anträge (aller Fraktionen) zum Thema hier einsehen: http://starweb.hessen.de/starweb/LIS/Pd_Eingang.htm Das Video von der 146. Plenarsitzung: https://m.youtube.com/watch?v=E9LeShyT-AY&feature=youtu.be

Weiterlesen

Offener Brief an Volker Bouffier

Sehr geehrter Herr Bouffier, Am Rande einer Wahlveranstaltung in Niedernhausen/Oberjosbach am 28.09.18 hatten Vertreter unserer Bürgerinitiative Gelegenheit, Ihnen ihre Anliegen zum geplanten Stromnetzausbau, insbesondere im Rheingau-Taunus Kreis und Main Taunus Kreis, vorzutragen. Die betroffenen Bürger entlang der geplanten Ultranet-Trasse haben Angst um ihre Gesundheit und befürchten einen Wertverlust Ihrer Immobilien. Wir haben allen Grund zu vermuten, dass nicht nur das uns bereits bestätigte Hautkribbeln und Brummen in der Nähe der Leitung wahrzunehmen sein wird – einige von unseren Bürgern fühlen sich schon jetzt sehr schlecht bei dem Gedanken –, sondern dass auch gesundheitliche Beeinträchtigungen, z.B. der Atemwege durch vermehrte Ionenbildung,[…]

Weiterlesen

Protestaktion bei Volker Bouffier

Am Freitag 28.9.18 hatte  Ministerpräsident Bouffier seine Wahlveranstaltung in Niedernhausen/Oberjosbach für die nächste Landtagswahl. Die Bürgerinitiativen Niedernhausen.Eppstein, Idstein und Hofheim nutzten die Gelegenheit  , um Ihre Anliegen Hr.  Bouffier darzulegen. Mit unseren Plakaten und Bannern wurde Hr. Bouffier begrüßt, der auch offensichtlich schon darauf vorbereitet war und sich ein paar Minuten Zeit für unser Anliegen nahm. Wir baten Herrn Bouffier grundsätzlich bei Ultranet , wie bei allen anderen HGÜ Trassen auch, die 400 m Abstand zur geschlossenen Wohnbebauung gegenüber der Bundesnetzagentur zu unterstützen. Zudem baten wir ihn, gegenüber dem Bundeswirtschaftsministerium die   Trassenalternativen , wie im Gemeinderatsbeschluss Niedernhausen beschlossen , durchzusetzen, damit diese eine entsprechende Vorgabe an die Bundesnetzagentur[…]

Weiterlesen