10. Ultranet-Forum, 13.Sept. – 20.00 Uhr

Das 10. Ultranet-Forum findet wie bereits mitgeteilt am 13.Sept. um 20.00 Uhr in der Autalhalle Niedernhausen statt. Folgende Landtagsabgeordnete werden an der Diskussion teilnehmen: Kaya Kinkel, MdL    (B.90/die Grünen) Stefan Müller, MdL     (FDP) Marius Weiss, MdL      (SPD) Teilnehmer/in der CDU steht noch nicht fest Außerdem werden sich an der Diskussion beteiligen: Bgm Joachim Reimann RA Alfred Bauer von w2k Als Besucher hat sich zusätzlich der Bundestagsabgeordnete Alexander Müller (FDP) angemeldet.

Weiterlesen

Vergleich D3 zu Bestandstrasse

Am 2.5.2022 wurde , wie am 11.4.22 mit dem neuen Präsidenten der BNetzA Klaus Müller vereinbart, nach nur 3 Wochen einen Vergleich der Ultranet Korridor Verschwenkung D3 gegenüber der Bestandstrasse durch die Kanzlei W2K an die BNetzA versandt. Dieser Vergleich ist öffentlich und  liegt bei. Der synaptische Vergleich von W2K wurde auf Basis des Korridorvergleichs durch die GefaÖ GmbH, Gesellschaft für  Angewandte Ökologie und Umweltplanung GmbH entsprechend den Grundsätzen eines Korridor-Vergleichs nach den Regeln der BNetzA von 2020 erstellt. Diesen Vergleich hatte die BI Umweltschutz im Rahmen der Einwände zur Fachplanung des Ultranet Korridors mit Ihren Mitgliedern innerhalb der vorgesehenen[…]

Weiterlesen

Telefonat mit dem Präsidenten der BNetzA

Am 11.4.2022 fand eine Telefonkonferenz mit dem neuen Präsidenten der BNetzA Klaus Müller statt. Der Termin wurde von der BI Umweltschutz N.E e.V.“ initiert und durch einen fraktionsübergreifenden Brief der Landtagsabgeordneten des Landes Hessen initiiert. Der Brief ist öffentlich und liegt bei.   An dem Termin nahmen neben den Landtagsabgeordneten auch der Landrat Frank Kilian, Bürgermeister Reimann, Vertreter der Rechtsanwaltskanzlei W2K (u.a. Prof. Kupfer) und Vertreter der BI Umweltschutz Niedernhausen.Eppstein e.V. teil. Resultat des einstündigen Gesprächs war das Angebot an die BNetzA innerhalb von nur 3 Wochen einen Vergleich der Ultranet Korridor Verschwenkung D3 gegenüber der Bestandstrasse durch die Kanzlei[…]

Weiterlesen

Die BI auf der FUGA in Niedernhausen

Die BI Umweltschutz war auf der Fachmesse FUGA vom 28.-29.5.2022 in Niedernhausen mit einem eigenen Stand vertreten und informierte über die aktuelle Lage und massive politische Unterstützung der mastenfreien Wohngebiete in Niedernhausen. Dazu wurde Faksimile Briefe von von Ministerpräsident Bouffier (CDU) hess. WiMin Al-Wazir (Grüne) den Bundestagsabgeordneten Anna Lührmann (Grüne), Klaus-Peter Willsch (CDU), Alexander Müller (FDP), Martin Rabanus (SPD) und Armand Zorn (SPD) den Landtagsabgeordneten Jörg-Michael Müller (CDU), Kaya Kinkel (B90/Die Grünen), Marius Weiß (SPD), Stefan Müller (FDP) Landrat Frank Kilian und Bürgermeister Reimann Auf dem Stand (siehe Foto) gab es eine rege Nachfrage nach den nächsten Schritten und Aktivitäten[…]

Weiterlesen

Gemeinsame Stellungnahme der zuständigen Landtagsabgeordneten aller unterstützenden Parteien zur Verschwenkung D3 in Niedernhausen.

In einer gemeinsamen Stellungnahme der zuständigen Landtagsabgeordneten der unterstützenden Parteien CDU, SPD, Grüne und FDP sowie des Landrates und des Niedernhausener Bürgermeisters wurde der neue Präsident der Bundesnetzagentur zur Verschwenkung D3 in Niedernhausen angeschrieben: An denPräsidenten der BundesnetzagenturHerrn Klaus Müller Nachrichtlich anHerrn Timon Gremmels, Beirat BundesnetzagenturHerrn Staatssekretär Patrick Burghardt, Beirat Bundesnetzagentur Gemeinsame Stellungnahme zu Ultranet in Niedernhausen Sehr geehrter Herr Müller,bereits in den vergangenen Jahren haben die Fraktion von CDU, Bündnis90/Die Grünen, SPD und Freien Demokraten im Hessischen Landtag gemeinsam Position bezogen und die Forderung der Gemeinde Niedernhausen sowie des Rheingau-Taunus-Kreises nach einer lokalen Verschwenkung der Ultranet-Trasse im Bereich der[…]

Weiterlesen

Lärmbeschallung bei Ultranet

Messungen und Berichte über zu erwartende Lärmbelastungen sind rar, da es Leitungen dieser Art durch Wohngebiete noch nicht gibt. Wir zeigen im Anhang zwei Berichte von Besuchen an der Leitung in Datteln während des Testbetriebs im Jahr 2012 an, die die zu erwartende Beschallung recht eindrucksvoll beschreiben und seinerzeit in der dortigen Presse (www.aufpunkt.de von Benutzer uwit) veröffentlicht wurden. Die Artikel sind auch weiterhin auf der Archiv-Webseite archive.org abrufbar. https://web.archive.org/web/20120923202947/http://www.aufpunkt.de/wp/index.php/2012/05/27/dattelnwaltrop-knisternde-hgue-feldversuche-lassen-haare-zu-berge-stehen/ https://web.archive.org/web/20120923071948/http://www.aufpunkt.de/wp/index.php/2012/07/26/hgue-versuche-in-datteln-und-ewig-singen-die-wiesen/ Artikel 1: Datteln/Waltrop – Knisternde HGÜ- Feldversuche lassen Haare zu Berge stehen Die knisternde Höchstspannung lässt die Haare zu Berge stehen – soll aber nicht gefährlich sein Von den[…]

Weiterlesen

Vortrag und Live Interview BI Umweltschutz.Niedernhausen.Eppstein e.V auf dem Handelsblatt Energiegipfel am 17. Januar 2022

Der Handelsblatt Energiegipfel fand auch 2022 in einem Hybrid Format statt. Unter anderen hat BWiMin Robert Habeck ein Key Note Interview gegeben . Auch die BI Umweltschutz. Niedernhausen.Eppstein e.V. konnte einen Vortrag mit anschließendem Interview zum Thema „Energiewende und Netzausbau – Beispiel Niedernhausen, droht die Bundesnetzagentur bei konkreten  zukunftsfähigen Lösungen im Netzausbau zu scheitern“ platzieren. Der Vortrag fand sehr reges Interesse und Zustimmung, die Folien dazu finden Sie anbei.

Weiterlesen