Treffen beim BMWi mit Bundesminister Altmeier

Rainer Wegner, von der BI Niedernhausen.Eppstein e.V. hat in seinem Redebeitrag klargelegt, dass die meisten BI’s entlang Ultranet das Treffen boykottieren, weil es kein Dialog sei, sondern ein Diktat des Ministeriums , dass einseitig medial ausgenutzt würde. Darauf stellte Hr. Altmaier klar, dass man ja dann die Leitung bauen könnte….. Herr Altmaier kam mehr als 45 min zu spät, dafür redete er die ersten 45 Minuten alleine mit vorbereiteten „Fragen“ seines Bürgerbüros (privater Unternehmensberater) aus Hamburg…. ; die Redezeit wurde ohne Entschuldigung des Ministers den BI’s einfach abgenommen. Das „Gespräch von Bundesminister Altmaier mit Bürgerinitiativen“ war leider sehr einseitig und[…]

Weiterlesen

Dringlicher Entschließungsantrag der Landesregierung

Hallo liebe Mitstreiter, scheinbar hat unsere Landesregierung sich doch unserer Sache angenommen. Hier mal ein Antrag aus dem Landtag. http://starweb.hessen.de/cgi-bin/webhltlinks.pl?form=/webhlt_links.html&typ=drs&title=Drucksache&nb=19/6712 Man kann die Liste aller Anträge (aller Fraktionen) zum Thema hier einsehen: http://starweb.hessen.de/starweb/LIS/Pd_Eingang.htm Das Video von der 146. Plenarsitzung: https://m.youtube.com/watch?v=E9LeShyT-AY&feature=youtu.be

Weiterlesen

Offener Brief an Volker Bouffier

Brief an Ministerpräsident BouffierDownload Sehr geehrter Herr Bouffier, Am Rande einer Wahlveranstaltung in Niedernhausen/Oberjosbach am 28.09.18 hatten Vertreter unserer Bürgerinitiative Gelegenheit, Ihnen ihre Anliegen zum geplanten Stromnetzausbau, insbesondere im Rheingau-Taunus Kreis und Main Taunus Kreis, vorzutragen. Die betroffenen Bürger entlang der geplanten Ultranet-Trasse haben Angst um ihre Gesundheit und befürchten einen Wertverlust Ihrer Immobilien. Wir haben allen Grund zu vermuten, dass nicht nur das uns bereits bestätigte Hautkribbeln und Brummen in der Nähe der Leitung wahrzunehmen sein wird – einige von unseren Bürgern fühlen sich schon jetzt sehr schlecht bei dem Gedanken –, sondern dass auch gesundheitliche Beeinträchtigungen, z.B. der[…]

Weiterlesen

Protestaktion bei Volker Bouffier

Am Freitag 28.9.18 hatte  Ministerpräsident Bouffier seine Wahlveranstaltung in Niedernhausen/Oberjosbach für die nächste Landtagswahl. Die Bürgerinitiativen Niedernhausen.Eppstein, Idstein und Hofheim nutzten die Gelegenheit  , um Ihre Anliegen Hr.  Bouffier darzulegen. Mit unseren Plakaten und Bannern wurde Hr. Bouffier begrüßt, der auch offensichtlich schon darauf vorbereitet war und sich ein paar Minuten Zeit für unser Anliegen nahm. Dirk Lorbach von der Bi.Niedernhausen.Eppstein trägt unser Anliegen vor. Wir baten Herrn Bouffier grundsätzlich bei Ultranet , wie bei allen anderen HGÜ Trassen auch, die 400 m Abstand zur geschlossenen Wohnbebauung gegenüber der Bundesnetzagentur zu unterstützen. Zudem baten wir ihn, gegenüber dem Bundeswirtschaftsministerium die   Trassenalternativen , wie im Gemeinderatsbeschluss Niedernhausen beschlossen ,[…]

Weiterlesen

Sitzung im Landtag

Am 23.08.2018 gab es eine Debatte zu Ultranet im Landtag. Es wurden Anträge seitens SPD, FDP und der Landesregierung (CDU/Grüne) besprochen. Das Ergebnis war Antrag der SPD: abgelehntAntrag der FDP: abgelehntAntrag von CDU/Grüne: angenommen 180823-Antrag-FDPDownload 180824.LEP-Änderungsantrag-SPDDownload 180823-Antrag-CDU-GrüneDownload

Weiterlesen

Einwände für die Bundesfachplanung

Es ist geschafft, der 20. August ist vorüber und es ist Zeit, eine kurzen Rückblick zu wagen. Wir hatten einen gut gefüllten Saal im Rathaus 1 in Eppstein Vockenhausen beim 5. Ultranet Forum. Im Vorfeld des 5. Ultranet Forums in Eppstein-Vockenhausen (Rathaus 1) wurde schon viel über den Einspruchskonfigurator kommuniziert. So richtig vorgestellt und mit Hilfestellung zur Bedienung wurde dieser dann bei unserer Veranstaltung am 14.08.2018 vorgestellt. Nach einer flammenden Rede des Eppsteiner Bürgermeisters Alexander Simon hat Niclas Roth durch die vollständige Einwanderstellung geführt und seinen Einwand auch direkt an die Bundesnetzagentur weitergeleitet. Weiterhin haben Dirk Lorbach, Sebastian Strunck und[…]

Weiterlesen

Ende der Ultranet Bürgerbeteiligung

Die Bürgerbeteiligung im Ultranet Planungsverfahren für den Bauabschnitt D (im Rhein-Main-Gebiet) ist am 20. August 2018 beendet worden. An dieser Stelle möchten wir allen danken, welche Ihren Einspruch an die Bundesnetzagentur geschickt haben: dies ist ein wichtiges Zeichen, dass uns Betroffenen das Thema Ultranet unter den Nägeln brennt! Dank aller, die in Ihrer Nachbarschaft für den Konfigurator geworben haben, dank der vielen Engagierten, welche in Ihrer Nachbarschaft Flyer verteilt haben und auch dank der sehr aktiven Gemeinschaft auf Facebook haben wir eine Rekord-Bürgerbeteiligung erreichen können: 210.000 Seiten wurden an die BNetzA übermittelt. 605 Aktenordner könnten damit gefüllt werden! 3.405 Einsprüche[…]

Weiterlesen