Brief an Bundestagsabgeordnete

Hallo liebe Mitstreiter,

wir stellen Euch hiermit einen Musterbrief für Ihre Bundestagsabgeordneten vor, um die Novellierung des NABEG nicht einfach so abnicken zu lassen. Dieser Brief ist bewußt als Word-Datei belassen, so dass Sie noch eigene Anpassungen vornehmen können.

Die bisherigen Texte sind u.a. auch mit Rechtsanwalt Bauer abgestimmt.

2 Kommentare

  1. Haben Sie mittlerweile mal den Müll vom Feld, auf dem Schäfersberg weg geräumt? Finde es nicht so schön, wie da das Zeug von dem Feuer noch rum liegt.

  2. @ Nr.2/Pro Ultranet: Dann finden Sie es bestimmt auch gut, dass EURO-5-Dieselbesitzer herbe Wertverluste hinnehmen müssen, um die Autoindustrie zu schonen…
    Zum Ultranet: Wir sind, anders als Sie insinuieren, sogar sehr interessiert an der Natur und an unserer Gesundheit; das gilt für die Anwohner am Lenzhahner Weg wie für die Schäfersberger. Die Erdverkabelung würde nach den Bauarbeiten die teilweise Renaturierung der Trasse erlauben. Die Verschwenkung wäre per Saldo ein Nullsummenspiel: Wiederaufforstung der alten Trasse vs. Neubau der Verschwenkungsstrecke.
    So, und jetzt erklären Sie bitte nocheinmal ganau, wo unser Desinteresse an der Natur liegt. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*