7. Ultranet Forum: 3. September 2019

Einladung Ultranet Forum am 3. September 2019

Die Bürgerinitiative.Niedernhausen.Eppstein (BNE) veranstaltet am 3.September um 19.00 das 7.Ultranet-Forum in der Autalhalle/Niedernhausen. Das ursprünglich für den 19.08. geplante Forum musste aus organisatorischen und terminlichen Gründen verschoben werden.

Update: Die Bundesnetzagentur hat kurzfristig den Erörterungstermin parallel zu unserer Veranstaltung (2.-6. September) angekündigt. Deshalb stand kurzzeitig eine Terminverschiebung im Raum.

Da uns zu dem geplanten Termin des 7. Ultranetforums bereits neue Informationen aus dem Erörterungstermin vorliegen werden, haben wir uns entschieden, den geplanten Termin beizubehalten.
 
So haben betroffene Bürger zu dem für sie vorgesehenen Termin (5. & 6. September) die Möglichkeit diesen vorbereitet wahrzunehmen.

Ziel der Veranstaltung ist es, die BNetzA unmissverständlich aufzufordern, den Auftrag von der Politik und den Bürgern nach kleinräumigen Verschwenkungen in Bezug auf Ultranet und die Bestandstrasse wahrzunehmen.

Kommunen und Bürgerinitiativen entlang der vorgesehenen Trasse haben bei der Vorhabenträgerin Amprion Vorschläge für Trassenverschwenkungen eingereicht, die den Schutz existierender Wohngebiete berücksichtigen und auch die Möglichkeiten einer kommunalen Entwicklung vorsehen.

Die Vorhabenträgerin informierte die BNE kürzlich, dass aus zeitlichen Gründen keine weiteren Veranstaltungen oder Fachgespräche zu Verschwenkungen vorgesehen sind. In den bisherigen Unterlagen von Amprion waren die Trassenverschwenkungen allerdings unvollständig aufgeführt, die Bewertungen haben die raumplanerischen Aspekte der Gemeinden vollständig außer Acht gelassen, sodass befürchtet werden muss, dass die Vorhabenträgerin jegliche Verschwenkung rundwegs ablehnen wird.

Auch von der Bundesnetzagentur hat man bisher keine klaren Signale erhalten, dass raumplanerische Aspekte und ein vernünftiger Schutz der Bevölkerung von der Vorhabenträgerin eingefordert werden.

Zur Information der Mitbürger in der betroffenen Region, wie die Politik mit dieser völlig unbefriedigenden Situation umgehen kann und vor allem, was getan werden kann, um den politischen Willen nach kleinräumigen Verschwenkungen auch umzusetzen, plant die Bürgerinitiative am 3.Sept. das 7.Ultranet-Forum im Rahmen einer Podiumsdiskussion.

Eingeladen hierzu sind die Bürgermeister der Städte und Gemeinden Hofheim, Eppstein, Niedernhausen, Idstein, Hünstetten, die Rechtsanwaltskanzlei W2K und Vertreter vom hess. Wirtschaftsministerium sowie von der BNetzA. Die Landräte des Main-Taunus-Kreises und des Rheingau-Taunus-Kreises, bzw. deren Vertreter haben die Teilnahme bereits zugesagt.

Gerne können Sie auch Ihre Teilnahme an der Veranstaltung bestätigen:
https://www.facebook.com/events/364037354315441/

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*